Veranstaltungen

Frauengeschichtswerkstatt

08.03.2017  11 Uhr
23.07.2017  11 Uhr


2599_V_Frauengeschichtswerkstatt.jpg

Neben den „Schorndorfer Weibern“ gibt es weitere bemerkenswerte Frauen, die hier geboren sind oder gewirkt haben.

Darunter sind sehr eigenständig agierende Ehefrauen oder Schwestern, wie etwa die Klausnerin Barbara Schertlin, die Malerin Ludovike Simanowiz – deren Porträt von Friedrich Schiller jeder kennt – und die Apotheke­rin Selma Maier, deren Bruder der erste baden-württembergische Ministerpräsident war; außerdem: herausragende Töchter starker Mütter, wie z.B. Dr. Ilse Beisswanger, die 1929 Württembergs erste Richterin war.

 

Die Frauengeschichtswerkstatt hat von zwölf Frauen aus fünf Jahrhunderten hochinteressante, teils amüsante Details zutage gefördert. So werden diese Frauen und ihre Zeit plastisch erlebbar.

Treffpunkt: Rathauseingang/Marktplatz 1
Kosten: 5 € pro Person
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

nach oben