Ebnisee



Die „Perle des Schwäbischen Waldes“ wie er auch oft genannt wird. Als Stausee im Jahre 1746 zur Holzflößerei angelegt. Seit 1884 touristisches Ausflugsziel. Er ist der größte See im Schwäbischen Wald und nicht nur im Sommer ein beliebtes Ziel für Badefans, sondern durch die herrliche Lage und den ihn umgebenden Mischwald während des ganzen Jahres ein beliebtes Wandergebiet.

Es gibt ausgewiesene Grillplätze, Kioske, Einkehrmöglichkeiten, Liegewiesen, Fahrradverleih, Ruder- und Tretbootfahren, einen Kinderspielplatz, Tennis- und Squashhalle, Angelmöglichkeiten. Der See kann mit dem Rollstuhl umfahren werden.

nach oben