Wieselwanderweg Nr. 3



Diese Rundwanderung beginnt am Bahnhof Rudersberg bzw. am Parkplatz beim Feuerwehrgerätehaus (Neue Zumhofer Straße) oder nur wenige Meter entfernt beim Parkplatz der Evang. Johanneskirche. Sie führt uns durch die Neue Zumhofer Straße leicht ansteigend zum Ortsteil Zumhof. Beim Erreichen des Orteingangs verbleiben wir auf der Hauptstraße (Burgstraße) bis zur Ortsmitte. Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Die etwas kleinere Wanderstrecke führt uns nach halbrechts durch das Sommerrain Sträßle zum Waldrand, wo sich der zunächst stark ansteigende Forstweg Höferschlagweg anschließt, der später wieder in die vom Edelmannshof kommende Hohe Straße enmündet. Wer hier die letzten stark ansteigenden 300 Meter vor der Einmündung meiden möchte, kann den nach rechts abzweigenden Sommerrainweg benutzen, der nach ca. 2 km – dafür aber beinahe ohne größere Steigungen – ebenfalls in die Hohe Straße einmündet.

Die etwas ausgehntere Variante besteht darin, von der Burgstraße kommend zunächst einige Schritte halblinks dann gleich wieder nach rechts in die Waldensteiner Straße einzuschwenken, wo wir nach ca. 1,3 km die Burg Waldenstein (388 m ü.NN) erreichen. Weiter folgen wir dem Reinhold-Maier-Sträßle zum Edelmannhof. Beim erreichen des Waldrandes haben wir einen herrlichen Ausblick auf Rudersberg und das obere Wieslauftal. Beim Waldgasthof wandern wir weiter nach rechts in die Hohe Straße, einem Forstweg mit frühzeitlich geschichtlicher Bedeutung, vorbei an einer Luftmessstation, wo wir nun wieder leicht abfallend nach ca. 1 km von rechts die Einmündung des Höferschlagweges und nach weiteren ca. 1,2 km den Sommerrainweg (beide von Zumhof kommend) passieren. Der gut begehbare Weg fällt hier ziemlich ab, nach ca. 400 m folgen wir der Abzweigung nach rechts talwärts und stoßen hier nach weiteren ca. 300 m auf den Wanderweg, der uns an Schlechtbach vorbei zum Ausgangspunkt nach Rudersberg zurück geleitet.

Weitere Informationen zum Wieselwanderweg Nr.3 erhalten Sie unter: www.rudersberg.de und www.schwaebischerwald.com

nach oben